Tillandsien leben überwiegen auf Pflanzen und Felsen, selten auch auf dem Boden.

Fast alle Tillandsien haben keine Wurzeln, somit nehmen sie Wasser und benötigte Nährstoffe über ihre Blätter auf. In den Wintermonaten, wenn die Tage kürzer und dunkler sind, haben Tillandsien eine Ruhephase, in der sie weniger Wasser benötigen.

Sie lassen sich in zwei Arten einteilen: in grüne- und graue Tillandsien.
Grüne Tillandsien mögen ein kühl- feuchtes Klima und eher schattig, man findet sie meist unterhalb von Baumkronen oder auf dem Boden.
Dagegen mögen die grauen Tillandsien eine hohe Luftfeuchtigkeit und volle Sonne, daher findet man sie meist in den Kronen der Bäume oder an Felsen.

Um die Tillandsien erfolgreich, an beispielsweise Kork, zu befestigen, kann man Bindedraht oder Heisskleber (aufpassen, dass der Kleber nicht zu heiss ist, sonst nimmt die Pflanze Schaden) benutzen.
Wenn es sich anbietet wäre es am einfachsten und optimalsten für die Pflanze, sie irgendwo reinzustecken.


Alle Tillandsien kosten pro Stück 2€

Eine Palette mit 54 Tillandsien kostet 60€




Tillandsie ionantha ionantha






Sie stammt aus Süd-Mexico,
Guatemala bis Nicaragua und
ist eine graue Tillandsie. Sie
blüht von November bis Januar.
Bei viel Sonne und in der
Blühtezeit färben sich die
Spitzen rot. Aus der Mitte
schieben sich Röhrenblüten,
welche veilchenblau sind.
Gelbe Staubgefäße schieben
sich über den Blütenrand.






Ideal ist eine Temperatur zwischen 18 und 25°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 2mal wöchentlich besprühen, im Winter etwa halb so viel Wasser.
Diese Tillandsie ist für Trockenterrarien geeignet.




Tillandsia bulbosa











Sie ist heimisch in Süd-Mexiko, Guatemala, Venezuela, Brasilien
und Westindische Inseln und ist
eine grüne Tillandsie. Von Januar
bis März ist die Blütezeit, in der
sich ein knall roter Blütenstand
aus der Mitte der Zwiebel schiebt.
Die obersten Blätter färben sich
mit rot. Am Blütenstand wachsen
blau-lila Röhrenblüten.












Am besten ist eine Temperatur zwischen 15 bis 25°C. Sie mag es halbschattig bis hell.
Man sollte 2 bis 3mal wöchentlich besprühen, im Winter weniger Wasser. Diese Tillandsie ist für Feuchtterrarien geeignet.




Tillandsia fuchsii









Sie kommt aus Mexiko und
Guatemala und ist eine grüne
Tillandsie. Sie blüht von Januar
bis März. Ein langer Blütenstand, mit zwei bis sieben blau-lila
Röhrenblüten und gelben
Staubgefäßen, wächst aus der
Zwiebel.









Ideal ist eine Temperatur zwischen 10 bis 20°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 2 bis 3mal wöchentlich tropfnass besprühen, im Winter weniger Wasser.
Diese Tillandsie ist für große Feuchtterrarien geeignet, da sie mehr Luftbewegung brauch.




Tillandsia brachycaulos








Sie kommt in Süd-Mexiko und übriges Mittelamerika vor und
ist eine grüne Tillandsie. Die
Blütezeit ist von Mai bis Juli.
Bei viel Sonne und in der
Blütezeit färben sich die
Blätter intensiv rot. Der
Blütenstand ist kaum zu sehen.
Blau-lila Röhrenblüten ragen
aus der Mitte der Tillandsie.





Ideal ist eine Temperatur zwischen 15 bis 25°C. Am liebsten hat sie es hell bis sonnig.
Man sollte 2 bis 3mal wöchentlich besprühen, im Winter weniger Wasser.
Diese Tillandsie ist für Feuchtterrarien geeignet.




Tillandsia velutina






Sie ist heimisch in Guatemala und ist eine grau-grüne Tillandsie.
Sie hat als Jungpflanze spitze
und harte Blätter, mit dem Alter
werden sie weich und samtig.
Die Blütezeit ist von Mai bis Juli.
Kurz vor dieser Zeit färben sich
die obersten Blätter rot. Der
Blütenstand ist kaum zu sehen.
Blau-lila Röhrenblüten schieben
sich aus der Mitte der Tillandsie.





Am besten ist eine Temperatur zwischen 15 bis 25°C. Sie mag es hell bis sonnig.
Man sollte 1 bis 2mal wöchentlich tropfnass besprühen, im Winter nur halb so viel Wasser.
Diese Tillandsie ist für Trocken- wie auch für Feuchtterrarien geeignet.




Tillandsia caput-medusae










Sie kommt aus Zentralamerika, Mexiko und Costa Rica und ist eine graue Tillandsie. Durch ihre
Blätter bildet sich eine Scheinzwiebel,
in der, in der freien Natur, oft kleine
Ameisenvölker einsiedeln, welche
die Pflanze schützen. Die Blütezeit
ist von März bis Mai. In dieser Zeit
bildet der Blütenstand zwei bis
sieben rote Ähren, aus welchen
veilchenblaue Röhrenblüten wachsen.









Ideal ist eine Temperatur zwischen 15 bis 25°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 1 bis 2mal wöchentlich tropfnass besprühen, im Winter nur halb so viel Wasser.
Diese Tillandsie ist für Trockenterrarien geeignet.




Tillandsia capitata










Man findet sie in Mexiko, Guatemala, Honduras und Westindische Inseln
und ist eine grau-grüne Tillandsie.
Bei viel Sonne färben sich die Blätter
grün-gelb. Die Blütezeit ist von Juni
bis August, in der sich die Blätter
gelb-rot färben. Der Blütenstand steht
in der Mitte über den Blättern und hat
violett gefärbte Röhrenblüten.












Am besten ist eine Temperatur zwischen 15 bis 25°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 3mal wöchentlich besprühen, im Winter etwa die Hälfte Wasser.
Diese Tillandsie ist für Trocken- wie auch für Feuchterrarien geeignet.




Tillandsia tricolor











Sie ist heimisch in Mexiko, Guatemala, Nicaragua und Costa Rica und ist eine
grüne Tillandsie. Die Blütezeit ist von
September bis November. Aus der
Mitte wächst ein Blütenstand herraus,
welcher unten rot, in der Mitte gelb
und an der Spitze grün ist. Aus ihm
wachsen blau-lila Röhrenblüten.










Perfekt ist eine Temperatur zwischen 15 bis 20°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 2mal wöchentlich besprühen, im WInter nur halb so viel Wasser.
Diese Tillandsie ist für Feuchtterrarien geeignet.




Tillandsia juncea












Sie kommt von Florida über Mittelamerika bis nach Bolivien
und Peru vor und ist eine graue
Tillandsie. Sie blüht von Oktober
bis Dezember. Der Blütenstand
bildet Ähren, welche sich, mit den
Blattspitzen, rot färben. Sie hat
blau-lila Röhrenblüten mit gelben
Staubgefäßen.













Ideal ist eine Temperatur zwischen 15 bis 20°C. Sie mag es hell und sonnig.
Man sollte 1 bis 2mal wöchentlich tropfnass besprühen, im Winter nur die halbe Wassermenge.
Diese Tillandsie ist für Trockenterrarien geeignet.





nach oben